Ein Induktionsherd schadet der Gesundheit

Ein Induktionsherd schadet der Gesundheit

5G und 4G: gesundheitliche Risiken
Handystrahlung ist schädlich – so kann man sie reduzieren!
Eine Wasserader im Schlafzimmer kann krank machen

Ein Induktionsherd kann unter bestimmten Umständen der Gesundheit schaden. Deshalb sollten Sie  Ihr persönliches Risiko minimieren. Wir sagen Ihnen, worauf es ankommt !

Warum schadet ein Induktionsherd Ihrer Gesundheit ?

Ein Induktionsherd erhält seine Leistung mit Hilfe eines sehr starken magnetischen Wechselfeldes. Dadurch entsteht in einem speziellen Kochgeschirr die Hitze aufgrund dieser induzierten Magnetfelder. Solche Felder wiederum werden mit Hilfe einer Spule unter dem Kochfeld erzeugt. Sie sind teilweise so hoch, wie in der Nähe einer Hochspannungsleitung.

Beim Kochvorgang kommen ungewöhnlich hohe Frequenzen (zwischen 20.000 und 50.000 Hertz) zu Stande. Sie werden als sehr kritisch für die Gesundheit angesehen. Diese Magnetfelder können insbesondere bei längerer Einwirkungsdauer die blutbildende Zellen im Körper schädigen. Hierdurch steigt das Risiko für Blutkrebs.

Besonders bei Kindern (Kochbereich in Kopfhöhe) und Schwangeren (Kochbereich in Bauchhöhe)  ist die Gesundheitsgefahr größer, weil sie einen geringeren Abstand zur Feldquelle haben. Weiterhin sind Menschen mit Herzschrittmacher oder Defibrillatoren stark gefährdet. Bessere Alternativen zu Induktionsherden sind z.B. Gasherde oder herkömmliche Elektroherde. Deren Felder sind in der Regel deutlich geringer.

Wie reduzieren Sie das Gesundheits – Risiko bei einem Induktionsherd ?

  • Wenn möglich, verzichten Sie auf den Kauf eines Induktionsherdes. Gasherde, „normale“ Elektroherde oder Ceranfelder sind wesentlich unproblematischer
  • Halten Sie möglichst viel Abstand zum eingeschalteten Induktionsherd
  • keinen direkten Körperkontakt zum Induktionskochfeld herstellen
  • Kinder und Schwangere sollten sich nicht in der Nähe der eingeschalteten Herdes aufhalten
  • Benutzen Sie möglichst die hinteren Induktionskochfelder (Abstand ist dann größer)
  • spezielle Töpfe und Pfannen müssen mindestens so groß sein wie das Kochfeld
  • spezielle Töpfe und Pfannen immer mittig auf das Induktionskochfeld stellen

Wenn Sie wissen möchte, wie groß die Gesundheits – Gefahr durch Ihren Induktionsherd ist, kann ein Baubiologe diese und andere elektromagnetischen Felder in Ihrer Wohnung messen. Anschließend wird er Ihre persönliche Elektrosmogbelastung beurteilen und sinnvolle Gegenmaßnahmen ergreifen.

Sprechen Sie uns gerne an !! Ihre Baubiologe kann Gesundheitsrisiken reduzieren